Copyright © 2014 by "MSC Nursch"  ·  All Rights reserved
Copyright ©   2016
Nach der ausgesprochen erfolgreichen und bei Fahrern und Zuschauern gleichermaßen hochgelobten MX-ÖM Premiere 2016 und der leider im Regen versunkenen Goaßbergtrophy im vergangenen Jahr, bringt der MSC Nursch in diesem Jahr den nächsten sensationellen Event an den Start.
Zum Auftakt eines hochoktanigen Motorsportwochenendes gastiert am Samstag 04.08.2018 der Waldviertel Motocross Cup mit über 200 hochmotivierten Hobbypiloten auf der traditionellen Naturstrecke, im Herzen des Weinviertels.  Parallel dazu matchen sich auf einen separaten Strecke wieder die Mofa-Piloten, die sich und ihre 50cm³ Maxetten in einem kräftezehrenden 4h Rennen an die Belastungsgrenzen führen werden.
Um den Elektrolythaushalt nach getanenem Tagewerk wieder in Ordnung zu bringen, stellt der Verein wieder sein bereits bekanntes und bei manchen berüchtigtes Festzelt ins Fahrerlager. Livemusik von den „jungen Wernbergern“ garantiert eine Fetzen-Gaudi.
Für den Rennsonntag 05.08.2018 sind die Läufe zum „auner Motocross Cup“ in den Klassen MX2 und 125cm³ - 2 Takt ausgeschrieben. Ebenfalls wird zum 2. Mal die „Goaßbergtrophy“, ein offener Clublauf in den Klassen MX2, MX-Open, Vintage, Lizenz ...und Seitenwagen!! Als besonderer Stargast hat sich mit dem schweizer Duo Hansi Bächtold und Fritz Fuß die 4-fachen Weltmeister (1984, 1985, 1986, 1987) auf einem niederländischen Jumbo-EML Gespann, eine echte Größe des Seitenwagensports, in die Starterlisten eingetragen.
Seit vielen Jahren führen die spektakulären Gespanne mit ihren furchteinflößenden Motorkonzepten und -leistungen (700 cm³ 2-Takt Einzylinder muss man einmal derfahren) und ihren absolut schmerzfreien und lebensverachtenden Co-Piloten, ein fast unbeachtetes Schattendasein bei den österreichischen MX Veranstaltern. Nicht so in Nursch! Wir freuen uns wenn die Weinviertler Erde unter den gewaltigen Gespannen beben wird.
Home
Motorsportclub Nursch